Buch-Tipps - Arzt mit Plan
Bücher mit einem schlafenden Studenten dahinter

Meine Buch-Tipps

Hier findest du Empfehlungen zu meinen liebsten Büchern, aus denen ich Ideen zum Zeit- und Selbstmanagement, zu Softskills und anderen Themen gezogen habe.

In meinen Artikeln versuche ich mich an der praktischen Umsetzung für den ärztlichen Alltag, aber du kannst viele der enthaltenen Ideen auch in anderen Lebensbereichen anwenden.

Inzwischen gibt es hier auch einige Empfehlungen zu medizinischer Fachliteratur. Wenn du einen guten Buchtipp für mich hast, dann schreib mir!

(Die Links zu Amazon sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du eines der Bücher kaufen möchtest und es über diese Links tust, bekomme ich eine kleine Provision. Es wird für dich dadurch nicht teurer und hilft mir die laufenden Kosten für die Website zu bezahlen. Danke!)

Medizinische Fachliteratur

Learning Clinical Reasoning (englisch) von Jerome Kassirer, John Wong und Richard Kopelman

Learning Clinical Reasoning bei Amazon anschauen

Das ist das Buch für jeden, der gerne mehr wie Dr. House wäre. (Außer vielleicht im Umgang mit anderen Menschen...)

Was ist Clinical Reasoning? Es geht darum, wie man bei klinischer Diagnostik und Therapie überhaupt zu irgendwelchen Entscheidungen kommt.

Das ist für jeden von uns anders und manche Wege sind besser (oder schneller) als andere.

Zwei Menschen können trotz gleichem Faktenwissen zu ganz unterschiedlichen Ergebnissen kommen, wenn sie über die gleiche medizinische Fragestellung nachdenken.

Es heißt dann oft Kollege X sei "ein guter Kliniker" und oft ist derjenige auch schon ein paar Jahre dabei. Umgekehrt ist nicht jeder erfahrene Arzt auch automatisch ein guter Kliniker.

Der Unterschied liegt in den (fast immer unbewussten) Denkprozessen, die in diesem Buch ans Licht gezerrt werden. 

Und diese Denkprozesse kannst du verstehen und dir zu eigen machen, sozusagen als direkter Erfahrungs-Download in dein Gehirn.

Im ersten Teil gibt es kurze Zusammenfassungen von verschiedenen Denkmodellen, die von exzellenten Ärzten zur Entscheidungsfindung benutzt werden.

Im zweiten Teil werden dann 60 klinische Fälle vorgestellt, die diese Denkmodelle praktisch beleuchten.

Der Clou an den Fallbesprechungen ist, dass die behandelnden Ärzte und auch die Autoren zwischendurch immer wieder genau erklären, warum sie genau diese oder jene Entscheidung getroffen haben.

Du kannst dem Fall folgen, miträtseln und bekommst noch ausführliche Kommentare von "guten Klinikern" dazu.

Eine Warnung: das Buch ist wie ein teurer Whiskey, es sollte bewusst und in kleinen Mengen genossen werden.

Sonst bist du durch die Informationsdichte schnell betrunken und erinnerst dich am nächsten Tag an gar nichts mehr!

Learning Clinical Reasoning bei Amazon anschauen


Der EKG-Trainer von Thomas Horacek

Der EKG-Trainer bei Amazon anschauen

OK, ich gebe es zu:
Ein kleines bisschen freut es mich, mit dieser Empfehlung gegen den Strom zu schwimmen.

EKG-Kurs für Isabel ist einfach nicht mein Buch! Ich habe es im Studium probiert und auch zum Berufsbeginn. 

Vielleicht liegt es daran, dass erst das Fachwissen präsentiert wird und dann am Ende die EKGs zum Üben.

Dieses Wissen bröckelt bei mir schon zwei Seiten später wieder, weil ich es nicht sofort anwende und schon wieder neue Informationen in mein Hirn sollen. 

Schlauere Leser als ich kommen damit bestimmt klar, aber ich will es einfacher!

Im EKG-Trainer von Horacek starten wir mit einem Minimalwissen zur Befundung und dann geht es direkt los.

Du befundest ein EKG und dann wird es besprochen. Neue Konzepte werden erklärt, wenn sie zum Verständnis gebraucht werden.

Der Vorteil liegt auf der Hand: es ist viel einfacher, ein EKG zunächst nur zu beschreiben und sich das klinische Verständnis dann Schritt für Schritt aufzubauen.

Außerdem bietet es sich an, jeden Tag nur ein oder zwei EKGs durchzugehen und sich dadurch nicht mit Informationen zu überladen. (Hier gibt es mehr Infos zum Erlernen von ärztlichen Fähigkeiten.)

Für meine Art zu Denken und zu Lernen das perfekte EKG-Buch. Sorry, Isabel! 

Sapira's Art & Science of Bedside Diagnosis (englisch) von Jane M. Orient

Sapira's Art & Science of Bedside Diagnosis bei Amazon anschauen

In diesem Schinken geht es um die klinische Untersuchung in allen Facetten. Historische Untersuchungsmethoden werden in einen modernen Kontext gesetzt und durch die Lupe der evidenzbasierten Medizin betrachtet.

Alles wird durch Fallbeispiele und Geschichten ergänzt sowie durch die aktuelle Studienlage belegt.

Highlights sind für mich praktisch anwendbare Techniken, die kaum anderswo gelehrt werden.

Oder kanntest du "Horenstein's Handy Guide to the Hand Nerves"? Hier lernt man, dass die gesamte (motorische) Innervation der Hand allein am Zeigefinger getestet werden kann.1

Ein Schmökerbuch mit vielen Bildern und gutem Humor. Jedesmal, wenn ich hineinschaue, kann ich etwas daraus mitnehmen.

Sapira's Art & Science of Bedside Diagnosis bei Amazon anschauen

Nicht-medizinische Bücher

The Seven Habits of Highly Effective People von Stephen Covey

Stephen Covey - The Seven Habits of Highly Effective People bei Amazon ansehen

(der deutsche Titel lautet "Die 7 Wege zur Effektivität: Prinzipien für persönlichen und beruflichen Erfolg")

Ein Klassiker und mit über 400 Seiten ein ganz schöner Schinken.

Die 7 Prinzipien sind universell einsetzbar und es lohnt sich ihnen auf den Grund zu gehen.

Das erste Prinzip ist "Proaktiv sein".

Es geht darum, dass du dir deines eigenen Einflussbereichs klar wirst und Probleme schon löst, bevor sie auftreten.

Das Ziel ist, dass du nicht mehr nur auf Probleme reagierst. Eine praktische Umsetzung ist die konsequente Einbestellung von Angehörigen zum Gespräch.

Das dritte Prinzip lautet "Eins nach dem anderen" und bringt dir Priorisierung von Aufgaben anhand der Kategorien wichtig/unwichtig und dringlich/nicht dringlich bei. Über die Eisenhower-Methode für Ärzte habe ich einen ganzen Artikel geschrieben.

Stephen Covey - The Seven Habits of Highly Effective People bei Amazon ansehen
 (Die 7 Wege zur Effektivität: Prinzipien für persönlichen und beruflichen Erfolg)


How to Win Friends and Influence People von Dale Carnegie

Dale Carnegie - How to Win Friends and Influence People bei Amazon ansehen

(der deutsche Titel lautet "Wie man Freunde gewinnt: Die Kunst, beliebt und einflussreich zu werden")

Lass dich vom Titel nicht abschrecken! Der Titel ist sowohl im Original wie auch für die deutsche Ausgabe fürchterlich, was dem Buch absolut nicht gerecht wird.

Du erwartest vielleicht manipulative Taktiken und Tricks, aber im gesamten Text strahlt eine grundsätzlich menschenfreundliche und ethische Denkweise durch.

Wenn du die Ideen dieses Buches beherzigst, wird es dir deutlich leichter fallen, zwischenmenschliche Probleme zu lösen oder ganz zu vermeiden und ein Team zu führen.

Ich lese mir das Buch immer wieder durch, insbesondere wenn ich weiß, dass ich bald wieder mit neuen Kollegen zu tun haben werde.

Ein hilfreicher Tipp ist z. B. "Praise in public, criticize in private.", zu Deutsch "Lobe öffentlich, kritisiere heimlich." Überlege mal, wie oft diese Regel von deinen Vorgesetzten verletzt wird und wie du dich dabei fühlst. Mach es selbst besser!

Dale Carnegie - How to Win Friends and Influence People bei Amazon ansehen
 (Wie man Freunde gewinnt: Die Kunst, beliebt und einflussreich zu werden)


Der Weg zum erfolgreichen Unternehmer von Stefan Merath

Stefan Merath - Der Weg zum erfolgreichen Unternehmer bei Amazon ansehen

Diesem Buch habe ich einige interessante Konzepte entnommen, die auch für Ärzte wichtig sind.

Wer mehr über den Zusammenhang zwischen Zeitmanagement und Zugangsmanagement wissen möchte, wird hier fündig.

Eine zweite geniale Idee ist die Unterscheidung zwischen Manager und Facharbeiter, worüber ich hier geschrieben habe. 

(Das größte Problem für den Arzt ist es, zwei verschiedene Rollen innezuhaben, ohne es überhaupt zu wissen.)

Zuletzt ist die Quellenliste des Buches gespickt mit weiteren interessanten Bücher.2

Stefan Merath - Der Weg zum erfolgreichen Unternehmer bei Amazon ansehen

Fußnoten

  1. Der N. radialis wird durch Extension im MCP-Gelenk getestet, der N. Medianus durch Extension im DIP-Gelenk und schließlich der N. ulnaris durch Abduktion (oder Adduktion) des gestreckten Fingers.
  2. Die Liste mit Rezensionen gibt es auch online bei Stefan Merath
>

Send this to a friend